Die Crew

Ulrike Vonderhagen

Jahrgang 1961

Segelt seit 1999 mit Erfahrungen auf Ostsee, Mittelmeer, Nordsee und Nordatlantik – ca. 15.500 sm

Ausbildungen: SBF See, SBF Binnen
Medizin an Bord (Bericht hier) [37 KB] (Zertifikat hier) [494 KB]
Sicherheitstraining der Kreuzerabteilung (Bericht hier) [57 KB] (Zertifikat hier) [1.327 KB]

Aufgaben an Bord:
Skipperin
Verproviantieren und lecker Kochen
Medizin in Bord
Für Gemütlichkeit an Bord sorgen!

Dirk Kaiser

Jahrgang 1959

Segelt seit 1991; 505er-Regatten und Erfahrungen auf Ostsee, Mittelmeer, Nordsee und Nordatlantik – ca. 22.000 sm

Ausbildungen: SBF See inkl. Pyroschein, SBF Binnen,
Funkzeugnis
Medizin an Bord (Zertifikat hier) [489 KB]
Sicherheitstraining der Kreuzerabteilung (Zertifikat hier) [1.327 KB]

Aufgaben an Bord:
Skipper (…. mit dem letzten Wort)
Alles was mit Technik zu tun hat.
Fotografieren und Filmen
Internet und Kommunikationstechnik sicherstellen

„Schneller mit dem Reparieren sein, wie etwas kaputt geht“


Unser gemeinsames Motto:

„Segeln, wenn der Wind passt und Risiken vermeiden (bereits schon in der Planung)“

_________________________________________________________________________________________________

Bordhündin Chica

Chica

Jahrgang 2014

Segelt seit 2015, Erfahrungen auf Ostsee, Nordsee und Atlantik - ca. 3.500 sm

Ausbildung: Welpen-Hundesschule von Martin Rütter DOGS Schwerin (Sven Kunkel)
und ständig die von meinem Herrchen (echt hart!)

Aufgaben an Bord:
Für Sicherheit im Hafen und am Ankerplatz sorgen - Alle Fremden auf einem Abstand von 10 m halten!
Crew belustigen
für Herzwärme sorgen

"Wer mir nicht gefällt hat ganz schlechte Karten!"

Unsere nächsten Pläne

auf den Lofoten 2013


Nach den Erfahrungen der letzten beiden Jahre haben wir nun "Nägel mit Köpfen" gemacht.

Wir haben im Frühjahr 2015 unseren Haushalt aufgelöst und wohnen seit Mai´15 auf unserem Schiff. Ende Juni´15 haben wir die Leinen losgeworfen und sind seit dem segelnd unterwegs.

Unser Ziel könnte die Inselgruppe der Azoren sein. Da wir erst einmal nur für zwei Jahre planen, wollen wir in diesem Zeitraum die Azoren und die Kanarischen Inseln ausgiebig kennenlernen. Sollte uns dann doch einmal der „Bordkoller“ erwischen, können wir uns vorstellen, auf einer unserer Wunschinseln ein Ferienhaus für ein paar Monate zu mieten.

Wir schauen einfach mal, wie es uns gefällt und machen es davon abhängig, wie und wo wir dann die folgenden Jahre verbringen.


Update im Juli 2016:
Wir sind seit Juni 2016 auf den Azoren. Nun nehmen wir uns für alle Inseln viel Zeit. Wir wollen sie besegeln, bewandern und mit dem Leihauto befahren. Den Winter werden wir auf der kleinen Insel Santa Maria verbringen. Mal sehen, wie das so wird.

Im nächsten Jahr wollen wir unsere Azoren-Runde fortsetzten und vertiefen. Wir freuen uns auf die wunderschönen Inseln, die alle ihren eigenen Charakter haben. Aber auch das Segeln wird nicht zu kurz kommen, denn die gesamte Inselgruppe erstreckt sich bis zu 320 Seemeilen. Die einzelnen Strecken von Insel zu Insel liegen zwischen 10 und 190 Seemeilen. Dazwischen haben wir das feinste Hochseesegelrevier. Was will das Segelherz mehr?


Update August 2017:

Wir sind angekommen!

Auf der wunderschönen Insel São Jorge haben wir unser neues Zuhause gefunden. Wir haben unser Traumgrundstück gekauft und werden in wenigen Wochen mit dem Bauen von zwei Gästehäusern und unserem Haus beginnen.

Das Segeln wird nun nicht mehr im Vordergrund stehen. Wenn wir dann wieder ein Bett in einem festem Haus haben, werden wir unser Schiff aus dem Wasser nehmen und für den Verkauf vorbereiten.

Leben bedeutet Veränderungen!