Unser Bauvorhaben

Unsere Bauvorhaben

Hier wird mal unser Haus stehen

Auf diesen Seiten werden wir von unserem neuen Abenteuer "Bauen auf den Azoren" berichten.

Unser Baubericht

Donnerstag, 10. Mai 2018
Jetzt wird´s schön

Heute wurde mit dem Bau der Fassade bekommen. Schon bei der ersten Steinlage ist zu sehen, mit welcher Präzision und welcher Ruhe und Geduld gearbeitet wird. Wir sind jetzt schon begeistert und freuen uns auf das Werk.

Seit fast drei Wochen behämmert ein Arbeiter Tag für Tag die Basaltblöcke per Hand und bringt so die vorgebrochenen Steine in die richtige Form und Größe. Dabei hat er schon fast zwei Kipperladungen geschafft. Auf dem Platz liegen aber noch zwei weitere Ladungen und insgesamt werden es zehn (!) große LKW-Ladungen. Was für ein Wahnsinn! Alles mit der Hand!

Wir fragen uns, ob wir ein schlechtes Gewissen haben müssen. Nein! Die Arbeiter lächeln dabei und finden es toll, dass wir diese neuen Häuser auf traditionelle Weise bauen lassen.

Donnerstag, 10. Mai 2018
Knochenarbeit

Langsam, aber stetig geht unser Bauvorhaben voran.

Nicht falsch verstehen, wenn wir schreiben [langsam]. Es wird weiterhin jeden Tag gearbeitet und wir sind immer noch sehr zufrieden. Natürlich sieht man den Baufortschritt nun nicht mehr so wie beim Rohbau. Dafür stimmt aber die Qualität und darauf legen wir viel Wert. Die Baufirma ist toll! Wir können viele Dinge besprechen und wenn wir mal mit ein paar Kleinigkeiten nicht zufrieden sind, dann wird sofort nachgebessert und man bedankt sich dann noch für den Hinweis. So kann es weitergehen.

In den letzten Tagen sind die Klärgruben (port.: Fossa) begonnen worden. Auf dem Bild ist zu sehen, wie die Jungs den Sickerschacht aus großen Basaltblöcken, die der Bagger vorher aus der Erde geholt hat, per Hand zu einem Schacht aufeinander schichten. Dieser wird ausschließlich aus Natursteinen gefertigt, dann mit Erde dick abgedeckt und ist dann sogar befahrbar.

Mittwoch, 4. April 2018
Grundriss und ein paar mehr Angaben

Das Ferienhaus hat eine Wohnfläche von 61 m² und eine Terrasse von ca. 40 m², die nach SSW und genau auf das Meer und den Pico ausgerichtet ist.

Das Haus hat zwei Schlafzimmer mit insgesamt vier Betten, wobei ggf. noch eine Aufbettung möglich wäre.

Eine große moderne Küche macht die Selbstversorgung zum Kinderspiel.

Das Haus hat ein großes Duschbad und neben der Terrasse befindet sich noch eine Außendusche. Hier kann man, wenn man einer "Überhitzung" beim Sonnenbaden vorbeugen möchte, eine schnelle Abkühlung nehmen oder auch nur das Salz abwaschen, wenn man aus dem Meer gestiegen ist.

Mittwoch, 4. April 2018
Oha, die ersten Anfragen kommen

Wir haben gerade erst mit dem Bauen angefangen und da kommen die ersten Anfragen, ab wann gebucht werden kann.

Immer langsam, aber gern berichten wir schon von unseren Plänen.

Wir gehen davon aus, dass wir ab April´19 vermieten können. Zum jetzigen Zeitpunkt nehmen wir gern unverbindliche Reservierungen vor und blocken schon einmal den gewünschten Zeitraum. Bis wir nicht genau wissen, ob und wann wir fertig werden, ist alles unverbindlich. Ab Oktober diesen Jahres werden wir dann alle Reservierungen anschreiben und um eine verbindliche Buchung bitten. Bis dahin ist es für alle nur Spaß.

Bis zu diesem Zeitpunkt wird auch unsere neue Homepage mit den wichtigsten Informationen fertig sein. Wer aber schon vorher mehr Informationen (voraussichtliche Preise, Serviceleistungen usw.) haben möchte, der schreibt uns einfach eine E-Mail.


Bild: Das ist die Südseite mit der schönen Aussicht auf das Meer und den Pico

Samstag, 31. März 2018
Danke an unsere fleißigen Arbeiter

Am letzten Arbeitstag vor Ostern gab es für unsere fleißigen Arbeiter ein BBQ.

Der deutsche Kartoffelsalat kam super an.

Freitag, 30. März 2018
Der Rohbau wird fertig

Die tragenden Innenwände mit dem vielen Stahl sind nun bei beiden Häusern nahezu fertig.

Gestern wurden die Giebel betoniert und wieder alles per Eimer mit der Hand. Was für eine Knochenarbeit!

Donnerstag, 22. März 2018
Es geht fleißig voran!

Die Ringanker sind eingeschalt und der Stahl liegt. Morgen wird betoniert. Wieder alles mit der Hand und jedes Gramm Beton muss in Eimern gefüllt werden und per Hand hochgereicht werden.

Ältere Beiträge

Anmelden

Komm mit auf eine erste Grundstücksbegehung